Jims Video aus Tokio: „Cup Noodles“, Lehren über quantitative Lockerungsmaßnahmen aus der Edo-Zeit sowie der fiskalische Multiplikatoren-Effekt

In der vergangenen Woche war Jim beim jährlichen Treffen des IWF und der Weltbank in Tokio vor Ort. Für „Bond Vigilantes“ hat er die Kamera mitgenommen und seine Reise dokumentiert. Jim hat mir berichtet, dass er von den Sitzungen des IWF und der Weltbank – und insbesondere von den Gesprächen und Debatten hinter den Kulissen – einige wirklich interessante Denkanstöße mitgenommen hat. Angesichts der drohenden „fiskalischen Klippe“ sowie des scheiternden Sparexperiments in Großbritannien haben ihn die Einschätzungen von Olivier Blanchard zu den fiskalischen Multiplikatoren-Effekten sehr zum Nachdenken angeregt. Doch diese Konferenz hat nicht nur zu Jims Meinungsbildung beigetragen, auch Tokio selbst war für ihn sehr inspirierend. Zwar scheint dort vieles ganz anders zu sein als hier bei uns, doch es gibt auch viele Dinge, die Japan zu einem Vorläufer für die übrigen Industrienationen machen könnten.

 

P.S.: Jeder, der sich aufgrund früherer Researchberichte von Jim auch diesmal Einblicke in die nationale Sportwelt erhofft hatte, wird enttäuscht werden. Denn diesmal hat er sich nicht die Mühe gemacht, nach einem neuen Fußball-Talent Ausschau zu halten, nachdem er in Brasilien damit keinen Erfolg hatte. Außerdem mag er Cricket nachwievor lieber als Baseball…

Der Wert von Anlagen kann schwanken, wodurch die Fondspreise steigen oder fallen können und Sie Ihren ursprünglich investierten Betrag möglicherweise nicht zurückerhalten.

Kategorisiert als: Länder

Beitrag diskutieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert (*)
M&G wird Ihre Daten zu Verwaltungszwecken verwenden. Wir können Ihre Informationen an unsere Serviceprovider und zuständige Behörden weitergeben. Ihre Daten können außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) aufbewahrt werden. Die Sicherheit dieser Informationen bleibt jederzeit gewährleistet.