Archiv für den Monat

November 2016

Jenseits des harten, weichen und ausfallenden Brexit

(Blog ursprünglich auf www.bruegel.org veröffentlicht)

Die jüngsten Verlautbarungen einflussreicher Politiker deuten auf einen harten Brexit als das wahrscheinlichste Ergebnis der Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU, die nach Auslösung von Artikel 50 im Frühjahr des nächsten Jahres beginnen sollten. Mehrere britische Kabinettsmitglieder haben diese Richtung in öffentlichen Stellung…

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter Brexit

Die irische Volkswirtschaft: Ein kurzes Video-Update von Bond Vigilantes

Letztes Wochenende haben wir das hervorragende Kilkenomics Festival im irischen Kilkenny besucht.  Dort – in dieser fantastischen Stadt – haben wir ein kurzes Video gefilmt.

Im Gefolge von Trumps Wahlsieg hat sich in Irland eine kleine Panik breitgemacht und nicht zuletzt, in Übereinstimmung mit Mexiko, weil sich viele Iren ohne Ausweispapiere in den USA aufhalten und ihre Zukunft auf einmal un…

Watch the video

Deutet der Ausverkauf von US-amerikanischen Staatsanleihen auf eine Rückkehr der Anleihenwächter – der Bond Vigilantes?

In der Clinton-Ära war der Anleihenmarkt einschüchternd, und es sieht ganz so aus, als würde er seine Einschüchterungsversuche unter Trump fortsetzen.  Während wir das 10-jährige Jubiläum unserer Webseite feiern, scheint es angemessen, dass uns die Anleihenmärkte daran erinnern, warum wir unserem Blog diesen Namen gegeben haben.

Das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl war angesichts der vorhe…

Beitrag lesen

Präsident Trump! Fünf Vorhersagen zur Entwicklung der weltweiten Wirtschaft und Märkte

Die Stimmen sind abgegeben. Das Ergebnis ist deutlich. Zum zweiten Mal in 2016 haben wir eine grundlegende Ablehnung des politischen Status quo gesehen. Nach dem Brexit-Schock des britischen Referendums ist Trumps Sieg ein weiterer Beweis dafür, was viele Menschen denken: Wir haben den Gipfel der Globalisierung und das Ende der Einkommensungleichheit erreicht. Die Verlierer der Globalisierung h…

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter US

Die Folgen des Wahlergebnisses auf den US-Hochzinsmarkt und den Gesundheitssektor

James hatte diesen Vormittag bereits erwähnt, dass die Reaktion der europäischen Hochzinsmärkte auf die Wahl von Donald Trump recht gemäßigt ausgefallen ist. Am US-Hochzinsmarkt waren die Effekte wie erwartet ausgeprägter, wenn auch nicht so gravierend wie für europäische Aktien oder S&P-Futures. Der U.S. CDX Index, ein CDS-Index mit US-Hochzinsemittenten wie Europas Itraxx Crossover fiel zunäc…

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter US

Die US-Wahlen und die Schwellenmärkte

Für die Schwellenmärkte hat der Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen gleich mehrfach Bedeutung. Auf den ersten Blick scheint der Effekt negativ zu sein, zu groß sind die Abwärtsrisiken, die sich aus verschärftem Handelsprotektionismus, Einwanderungsbeschränkungen, einem weiten Ausgabenprogramm, einer steileren US-Renditekurve sowie der Unsicherheit im Bereich der Außenpolitik ergeben.

Diese Ri…

Beitrag lesen

Die Folgen der US-Präsidentschaftswahlen für die Schwellenmärkte

Nach dem überraschenden Wahlergebnis in den USA war die Marktreaktion an den europäischen Hochzinsmärkten erstaunlich gedämpft. Im Folgenden finden Sie eine Reihe an Marktbewegungen, die zeigen, dass die Märkte die Nachrichten der letzten Nacht verarbeiten.

Im Allgemeinen sieht es so aus, als würden die Märkte nur wenig oder nichts in die europäische Risikoprämie einpreisen. Selbst für die pot…

Beitrag lesen

Reaktion der Anleihenmärkte auf Trumps Wahlsieg

Donald Trump hält seine Siegesrede und wird der 45. Präsident der USA. Hier eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse, seit Sie gestern Abend zu Bett gegangen sind.

Für Anleihen waren die bisherigen Auswirkungen relativ moderat. Die stärksten Bewegungen sahen wir stattdessen an den Aktienmärkten (der Nikkei fiel um 5%). Der mexikanische Peso war letzte Nacht das Barometer des wahrscheinlichen W…

Beitrag lesen

Fixed versus Floaters: Vier Gründe, die derzeit für variabel verzinsliche Hochzinsanleihen sprechen

Der Markt preist aktuell eine Wahrscheinlichkeit von 84% für eine Zinserhöhung in den USA im Dezember ein, wodurch Anleihenrenditen mittelfristig nach oben gedrückt werden dürften. Dies kommt zu der Neubewertung hinzu, die man in den vergangenen vier Monaten im Segment der risikofreien Anlagen wie US-amerikanischen Staatsanleihen beobachten konnte. Hochzinsanlagen sind nicht immun gegen die Ges…

Beitrag lesen

Unkonventionelle geldpolitische Vorgehensweise in der US-Wirtschaft

Letzte Woche entschied der Offenmarktausschuss (Federal Open Market Committee – FOMC), es sei angemessen, den Leitzins (Fed Funds Rate) in dem Zielband zwischen 0,25 – 0,50% zu belassen, obwohl die Arbeitslosigkeit niedrig ist und die Erwartungen für die Breakeven-Inflationsrate seit September nachhaltig anstiegen. Die Finanzwelt hat verschiedene Theorien vorgebracht, um diese Vorgehensweise na…

Beitrag lesen