Archiv für den Monat

April 2020

„Gefallene Engel“: Wie Sie auf der bevorstehenden Welle reiten können

Die Corona-Pandemie und die niedrigen Ölpreise haben zu einem starken Anstieg von „gefallenen Engeln” geführt, d. h. eine Herabstufung von Unternehmen auf Sub-Investment-Grade. Ford, Kraft Heinz, Renault und Marks & Spencer gehören zu den Emittenten, die in diesem Jahr bislang zu gefallenen Engeln geworden sind.

Bei solchen herabgestuften Anleihen kommt es häufig zu Kursrückgängen. Inv…

Beitrag lesen

Chinas Anleihenmärkte erweisen sich in der Coronakrise erneut als widerstandsfähig

Gestern gab die chinesische Zentralbank (PBoC) eine weitere Senkung des Leitzinses für einjährige Kredite, einen ihrer wichtigsten Zinssätze, von 4,05% auf 3,85% bekannt. Diese weitere geldpolitische Lockerung zeigt, dass China versucht, sich aus der Coronakrise zu befreien, und dass der inländische und internationale Druck auf die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt nach wie vor groß und di…

Beitrag lesen

Die Schweiz hat die Untergrenze entdeckt. Werden andere Zentralbanken diesem Beispiel folgen?

Obwohl es sicherlich noch zu früh ist, um die Auswirkungen von COVID-19 auf die Volkswirtschaften rund um den Globus vollständig zu überblicken, ist eines sicher: Der Schock für die Wirtschaft wird auf kurze Sicht enorm sein, da bestimmte Wirtschaftszweige einfach stillgelegt wurden. Nachdem die Finanzmärkte im vergangenen Monat eine der größten Korrekturen in ihrer Geschichte erlebt haben, s…

Beitrag lesen

Hochzinsanleihen in der Coronakrise – riskant? Ja, aber möglicherweise sehr lohnend

1.Was ist im letzten Monat am Markt für Hochzinsanleihen passiert?

Der globale Hochzinsmarkt ist im März um 12,7% eingebrochen. Nach einem schwachen Februar ergibt sich für das erste Quartal somit eine Rendite von -13,7%. Um dies in einen Zusammenhang zu bringen: Dies war der zweitschlechteste Monat und das zweitschlechteste Quartal seit 1998. Lediglich im Oktober 2008 und im vierten Q…

Beitrag lesen