Archiv der Kategorie:

Banken

Königliche Kommission zur Untersuchung des Fehlverhaltens in der Finanzbranche: Ein trügerischer Deckmantel für Anleger in australischen Bankanleihen?

Die Schlussfolgerung der Königlichen Kommission von letzter Woche über das Fehlverhalten im australischen Finanzdienstleistungssektor hat zu Recht internationale Schlagzeilen gemacht. Nachdem sie den 1011-seitigen Bericht verdaut hatten, atmeten die Anleger erleichtert auf und trieben australische Banktitel deutlich in die Höhe. Die Ergebnisse und Empfehlungen der Kommission sind in der Publiku…

Beitrag lesen

Türkische Banken: Dieses Mal ist es anders?

Türkische Banken mussten sich in den letzten Wochen genaueren Prüfungen unterziehen, da politische Ereignisse eine Vertrauenskrise und eine Flucht in die Lira (seit Jahresanfang liegt das Minus gegenüber dem US-Dollar bei 38% und seit dem letzten Berichtsdatum der Banken Ende Juni bei 26%), eine beachtliche Ausweitung der Renditen auf türkische Staatsanleihen und eine noch stärkere Ausweitung d…

Beitrag lesen

Video: Eine Geschichte aus Chile – und über andere Schwellenländer außerhalb des Radars

Mario Eisenegger, Investmentspezialist bei M&G, erzählt uns aus Santiago de Chile, weshalb einige der am meisten übersehenen Schwellenländer Chancen bieten könnten. Egal, ob es um Chiles Zentralbank oder einen Spaziergang durch die Straßen von Santiago geht, sollten Anleger laut Mario Eisenegger immer hinter die Schlagzeilen blicken, um Wertpotenzial zu finden und mögliche Risiken aufzudecken.

Vídeo

Eine neue auf SONIA basierte Anleihe. Ist das der Anfang vom Ende des LIBOR am Markt für öffentliche Anleihen?

Letzte Woche begab die Europäische Investitionsbank (EIB) die erste öffentliche Anleihe auf Basis der verbesserten SONIA-Benchmark, ein weiterer Schritt nach vorne im Prozess der Benchmark-Reform in Großbritannien. Die über fünf Jahre laufende Emission im Wert von 1 Mrd. GBP wurde mit einem Kupon von 35 Basispunkten über Overnight SONIA gepreist. Die Transaktion könnte durchaus als Benchmark fü…

Beitrag lesen

Vorsicht vor dem Ende des Libor

Gastbeitrag von David Covey (Financial Institutions Analyst, M&G Fixed Income Team)

Das Ende naht für den Londoner Interbanken-Zinssatz Libor (London Interbank Offered Rate). Zehn Jahre, nachdem der Verdacht aufkam, dass dieser wichtige Zinssatz während der Finanzkrise manipuliert wurde, verstärken Aufsichtsbehörden ihre Bemühungen, die Referenzsätze zu ersetzen. Die Bank of England (BoE) und d…

Beitrag lesen
Die Hilfsaktion wurde durch eine staatliche Kreditaufnahme finanziert

Die zweitgrößte Hilfsaktion in der Geschichte Großbritanniens und ihre wirtschaftlichen Konsequenzen

Der „Slavery Abolition Act“ aus dem Jahr 1833 sorgte dafür, dass 800.000 Afrikaner zu freien Menschen wurden, die bis dato rechtliches Eigentum von britischen Sklavenhaltern waren. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass das gleiche Gesetz eine Bestimmung zur finanziellen Kompensation der Besitzer dieser Sklaven wegen des Verlustes ihres „Eigentums“ durch den britischen Steuerzahler enthielt. Di…

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter Banken

Acht kurze Punkte zur Abwicklung von Banco Popular

  1. Die EZB kann schnell handeln, wenn die Frage im Raum steht, ob eine Bank an den Punkt gelangt ist, wo sie nicht mehr überlebensfähig ist (Point of non-viability – PONV) und einen Abwicklungsplan erlassen. Die Schnelligkeit, mit der die Behörden handelten, überraschte den Markt. Gleichzeitig ist es immer noch eine Grauzone, wie die Regulierungsbehörde bestimmt, dass eine Bank nicht mehr überleb…
Beitrag lesen

Liebe Inhaber von Schweizer Bankkonten: Die Negativzinsen werden uns erhalten bleiben

Es schlug enorme Wellen, als Postfinance, die erste Schweizer Bank mit der Kategorie „ zu groß um bankrott zu gehen“ die Einführung von Negativzinsen für Einlagen von mehr als 1 Mio. CHF bekanntgab. Vielerorts wird sich mittlerweile die Frage gestellt, wann die Banken diesen Ansatz auch auf ihre anderen Sparkunden anwenden werden. Ich würde argumentieren, dass dieser Schritt angesichts der prek…

Beitrag lesen

Welche Unternehmensanleihen hat die EZB gekauft?

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir einen Blog über das potenziell infrage kommende Universum des „Corporate Sector Purchase Programme“ (CSPP) der Europäischen Zentralbank (EZB) zum Ankauf von Unternehmensanleihen geschrieben. Naturgemäß hat es uns dann natürlich auch interessiert, welche Anleihen die EZB tatsächlich gekauft hat. Am Montag hat die EZB denn auch schließlich die mit Spannung er…

Beitrag lesen

Das Negativzinsumfeld und seine unbeabsichtigten Folgen – Teil II. Ein Update.

Anfang April hatte ich über die unbeabsichtigten Folgen der von den Zentralbanken betriebenen Negativzinspolitik gebloggt. Dabei hatte ich auch versprochen, meine Liste der Beobachtungen zu aktualisieren, wenn sich weitere interessante Folgewirkungen ergeben, und hatte zu diesem Zweck die Leser um entsprechende Beiträge gebeten. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die dieser Bitte nachgek…

Beitrag lesen