Archiv der Kategorie:

Banken

Contingent Capital Notes – die besten Freunde des Bankenkapitals?

Als Investoren beschäftigen wir uns die meiste Zeit mit der Bewertung des Faktors Risiko, und inzwischen nimmt dabei der Versuch, den Aspekt Optionalität zu bewerten, einen immer größeren Anteil ein.  Wir müssen  seit jeher die Optionalität berücksichtigen, mit der Investments in bestimmte Anleihen einhergehen. Wie hoch ist beispielsweise die Wahrscheinlichkeit, dass eine Call-Option, die man e…

Beitrag lesen

„Rufen Sie nicht uns an, wir rufen Sie an“

Wir haben uns bereits mehrfach zu den Call-Modalitäten von Bankanleihen geäußert und weisen schon seit langem darauf hin, dass Anleger und Emittenten diese Wertpapiere eher unter ökonomischen als unter emotionalen Gesichtspunkten bewerten sollten (detaillierte Informationen darüber finden Sie in Jims Blogkommentar, in dem er darüber berichtet, dass die Deutsche Bank im Jahr 2008 als erstes Kred…

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter Banken

Bail-ins: Wie man’s macht, macht man’s verkehrt

Wir haben bereits mehrfach die bisher untrennbare Beziehung zwischen Staaten und Banken thematisiert sowie auch über die Vorteile der Abschreibung von Anleihen zwecks Kapitalschöpfung geschrieben (siehe The New Era for Bank Bonds: Send In The Clowns? und Equitisation of bank capital bonds). 2007 wurde den globalen Märkten plötzlich bewusst, dass der US-amerikanische Subprime-Markt explodierte. …

Beitrag lesen

RBA senkt die Leitzinsen – das „glückliche Land“ wird in die Enge getrieben

Heute hat die Reserve Bank of Australia (RBA) die Märkte mit einer Senkung der Leitzinsen um 0,5 % auf 3,75 % überrascht. Die niedrigeren Inflationszahlen der letzten Woche haben in Verbindung mit einer Fülle schlechter Konjunkturdaten die RBA aufgeschreckt. Wir haben bubbles down under (d. h. Blasen in Downunder) bereits in der Vergangenheit in diesem Blog diskutiert und glauben, dass die rück…

Beitrag lesen