Archiv der Kategorie:

Inflation

Unsere Beurteilung des Green Budget des IFS

Das Green Budget des IFS (Institute for Fiscal Studies) schaffte es letzte Woche mit seiner Vorausberechnung in die Schlagzeilen, dass die Steuerlast in Großbritannien für die Amtszeit des aktuellen Parlaments auf den höchsten Stand seit 30 Jahren ansteigen wird. Nach Berechnungen des IFS wird der Anteil des Nettonationaleinkommens, der über Steuern eingenommen wird, bis zum Jahr 2020 auf 37% a…

Beitrag lesen

Es ist Halloween. Und hier sind ein paar erschreckende Charts.

Die Finanzwelt ist eine Geisterbahn. Schulden, Deflation und ein verschlechtertes Wachstum haben die Investoren im letzten Jahr heimgesucht und die Anleihenrenditen in einer Reihe an Ländern in den Negativbereich gedrückt. Am schreckerregendsten ist vielleicht, dass die Finanzkrise nun schon acht Jahre hinter uns liegt und die Zentralbanken der Industrienationen weiterhin an ihrer ultralockeren…

Beitrag lesen

Der Anstieg der Inflationserwartungen in Großbritannien nach dem Brexit

Ich hatte vor dem Referendum geschrieben, dass inflationsgebundene Anleihen mit kürzeren Laufzeiten angesichts ihrer nicht-binären Hedge-Eigenschaften im Umfeld der Unsicherheit nach dem Wahlergebnis ein gutes Werkzeug seien. Seit dem Wahlergebnis haben sich Breakevens (d.h. die Markterwartungen in Hinsicht auf die zukünftige Inflation) genauso verhalten wie erwartet, nämlich mit einer Rally. D…

Beitrag lesen

Wird der 500-Euro-Schein mit einem Aufschlag oder Abschlag gehandelt, sobald die EZB den Druck einstellt? Die Umfrageergebnisse sind da…

Anfang der Woche schrieb Richard Woolnough einen Blog-Artikel über Negativzinsen und Steuern auf Zinserträge (den Artikel finden Sie hier). In dem Beitrag wies er auch darauf hin, dass, sobald die EZB den Druck des 500-Euro-Scheins eingestellt hat und Ende 2018 keine der noch existierenden Scheine mehr ausgegeben werden, die alten, sich noch im Umlauf befindlichen Scheine dann mit einem Aufschl…

Beitrag lesen
Negative Zinsraten – eine Steuer auf das Ersparte? Wir wollen doch die tatsächlichen Steuern nicht vergessen

Negative Zinsraten – eine Steuer auf das Ersparte? Wir wollen doch die tatsächlichen Steuern nicht vergessen

In jüngster Zeit wurde umfangreich diskutiert, ob die Zentralbanken durch die Einführung von Negativzinsen effektiv die Ersparnisse besteuern. Das spricht wohl für sich und ist einer der Kritikpunkte an Negativzinsen und ihrer Eigenschaft, das wirtschaftliche Verhalten zu beeinflussen. Hier handelt es sich jedoch nicht um ein neues Phänomen.  Wir sollten nicht vergessen, dass Geld von jeher vom…

Beitrag lesen

US-Inflationserwartungen steigen rasant, doch nicht so schnell wie die Inflation selbst

Angeführt von der entwickelten Welt sahen wir 2015 den Zusammenbruch der globalen Inflationsrisikoprämie. Die jährlichen Inflationserwartungen für die USA, Großbritannien und Europa lagen für den größten Teil des Jahres auf oder um null und tauchten wiederholt in negatives Territorium. Kurz datierte Breakeven-Raten fielen dementsprechend auf ein Niveau, das wir zum letzten Mal während der Finan…

Beitrag lesen
Der neue Keil auf dem Markt für inflationsgebundene US-Anleihen

Der neue Keil auf dem Markt für inflationsgebundene US-Anleihen

Auf dem britischen Markt für Anleihen mit Inflationsbindung ist schon länger ein „Keil“ zu beobachten: Diese Anleihen sind nämlich an den Einzelhandelspreisindex (EHPI) gekoppelt, während sich die Bank of England am Verbraucherpreisindex (VPI) orientiert. Der Keil ist die Differenz zwischen diesen beiden Preisindizes und beträgt Schätzungen zufolge langfristig rund 1%. Auf lange Sicht wird der …

Beitrag lesen

Sie brauchen eine Motivation für Ihren Diätvorsatz im neuen Jahr? Der Kuchen-Index von M&G zeigt, dass Kuchen teurer wird!

2014 hatte ich gute Nachrichten für Kuchenliebhaber gebloggt: Aufgrund des Preisrückgangs bei Agrarrohstoffen wurde die Kuchenherstellung immer preiswerter. Leider hat sich das Blatt im letzten Quartal 2015 gewendet. Die Preise für Agrarrohstoffe sind nämlich wieder gestiegen (im Gegensatz zur Entwicklung bei Nicht-Agrarrohstoffen und insbesondere Erdöl, dessen Preis jüngst auf den tiefsten Sta…

Beitrag lesen

Sinkende Ölpreise keine Deflationstreiber

Der Ölpreisrückgang gehört zu den Hauptgründen dafür, dass die Inflation trotz der positiven Konjunkturentwicklung in führenden westlichen Volkswirtschaften niedrig geblieben ist. Angesichts der starken Preisvolatilität in den letzten 18 Monaten ist es interessant, einmal darzulegen, wie der Einfluss des Ölpreises auf die tatsächliche Inflation mit der Zeit immer mehr nachlässt.

In Großbritanni…

Beitrag lesen
Warum saisonbedingte Faktoren in den Verbraucherpreisen für die Anleihenmärkte von Bedeutung sind

Warum saisonbedingte Faktoren in den Verbraucherpreisen für die Anleihenmärkte von Bedeutung sind

Gastbeitrag – Jean-Paul Jaegers CFA (Senior Investment Strategist, Prudential Portfolio Management Group)

Inflationsgebundene Anleihen sind eine der Anlageklassen, für die saisonbedingte Faktoren von enormer Bedeutung sind. Dies macht auch Sinn, da Inflation die zugrunde liegende Makro-Variable und ihrem Wesen nach sehr saisonal ist. Beispielsweise sehen wir regelmäßig Schlussverkäufe im Anschl…

Beitrag lesen