Haben die Europäische Kommission und der IWF recht, was Italien betrifft?

Eine anhaltende strukturelle Schwäche, Dysbalance und finanzielle Instabilität. Das sind einige Beispiele dafür, wie der Internationale Währungsfonds (IWF) im aktuellen Länderbericht die italienische Wirtschaft beschreibt. Fast zehn Jahre nach der großen Finanzkrise sind die wirtschaftlichen Perspektiven für Italien immer noch gedämpft, denn die Kosten lasten vor allem auf der jüngeren Bevölker…

Beitrag lesen

Können Anleihenmärkte das immense Angebot an US-amerikanischen Staatsanleihen absorbieren, das dieses Jahr ausgegeben wird?

Die US-Regierung finanziert sich regelmäßig über kurzlaufende Anleihen, was aufgrund der ansteigenden Zinsstrukturkurve der USA normalerweise günstiger ist, als eine Finanzierung über langfristige Anleihen. Diese Kosteneinsparungen erhöhen das Ausfallrisiko. Das Risiko der Anschlussfinanzierung ergibt sich immer dann, wenn kurzfristige Anleihen zur Finanzierung langfristiger Ausgaben herangezog…

Beitrag lesen

Anlässlich Halloween sind hier einige der schaurigsten Grafiken der Finanzbranche

Im Laufe dieses Jahres zeigten sich die Investitionsmärkte bemerkenswert robust. Das geopolitische Umfeld brachte zwar ein paar beängstigende Tage hervor, an denen es zu Ausverkäufen an den Märkten kam, aber insgesamt blieb das Volatilitätsniveau gedämpft und die meisten Anlageklassen generierten solide Gesamtrenditen. Allerdings wird ein Anhänger von Horrorfilmen an dieser Stelle sagen, dass d…

Beitrag lesen

Ist es an der Zeit, dass die Bank of England ein Ziel für das nominale BIP vorgibt?

Im Dezember 2012 hielt der damalige Gouverneur der Bank of Canada, Mark Carney, eine Rede mit dem Titel „Guidance“ vor der CFA Society in Toronto. Knapp zwei Wochen zuvor gab der britische Finanzminister George Osborne bekannt, dass Carney der 120. Gouverneur der Bank of England (BoE) werden wird. Da es sich bei der Rede um Carneys ersten öffentlichen Auftritt seit der Bekanntgabe handelte, war…

Beitrag lesen
Die Hilfsaktion wurde durch eine staatliche Kreditaufnahme finanziert

Die zweitgrößte Hilfsaktion in der Geschichte Großbritanniens und ihre wirtschaftlichen Konsequenzen

Der „Slavery Abolition Act“ aus dem Jahr 1833 sorgte dafür, dass 800.000 Afrikaner zu freien Menschen wurden, die bis dato rechtliches Eigentum von britischen Sklavenhaltern waren. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass das gleiche Gesetz eine Bestimmung zur finanziellen Kompensation der Besitzer dieser Sklaven wegen des Verlustes ihres „Eigentums“ durch den britischen Steuerzahler enthielt. Di…

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter Banken

Fußballspieler der englischen Premier League gehen eine Währungswette ein, wie es 2007 schon Rapper und Models getan haben. Liegen sie richtig damit, das britische Pfund zu vermeiden?

Laut jüngsten Berichten wollen sich ausländische Spitzenfußballer in der englischen Premier League in Euro anstatt in Pfund Sterling bezahlen lassen. Seit dem Ergebnis des Referendums in Großbritannien im Juni letzten Jahres ist das Pfund gegenüber dem Euro um 12% gefallen und so überrascht es wenig, dass manche Spieler die Denominierung ihres Gehalts infrage stellen. Es ist nicht das erste Mal…

Beitrag lesen

Risse im „Reflation Trade“

Ich kann mich kaum daran erinnern, dass es jemals so große Unstimmigkeiten über den Ausblick für die Unternehmensanleihenmärkte und für risikobehaftete Anlagen gab. Einige Anleger stehen der fundamentalen Stärke der Rally nach wie vor skeptisch gegenüber und sind darüber beunruhigt, wie schnell die Sorgen über eine säkulare Stagnation durch die Wahl von Donald Trump weggewischt wurden. Andere A…

Beitrag lesen

Drei unserer beliebtesten Charts

Wir nutzen oftmals Twitter, um bestimmte Charts zu verbreiten, die in unseren Augen interessant sind, aber wahrscheinlich nicht der zusätzlichen Analyse eines Blogs bedürfen. In diesem Sinne habe ich einen Blick auf jene Charts geworfen, die am beliebtesten waren oder am meisten von unseren Twitter-Anhängern bei @bondvigilantes geteilt wurden und die ein wenig mehr Details bieten, als es die 14…

Beitrag lesen

Die Kredite im chinesischen Privatsektor nähern sich dem historischen Krisenniveau

Kredite sind das Öl, das den Motor der Wirtschaft schmiert. Aus genau diesem Grund werfen die Ökonomen, wenn sie die Nachhaltigkeit von Wachstum analysieren, immer einen besonders genauen Blick auf die Kreditstatistiken. Ein fehlendes Kreditwachstum deutet an, dass die privaten Haushalte und Unternehmen kein ausreichendes Vertrauen in die Aussichten haben, um Kredite aufzunehmen und zu investie…

Beitrag lesen

Researchreise nach New York: Ein kurzes Video-Update von Bond Vigilantes

Stefan Isaacs und Richard Woolnough, beide Fondsmanager im Bereich der Unternehmensanleihen, sind kürzlich aus New York zurückgekehrt, wo sie sich über zwei Tage mit Ökonomen und Marktstrategen für Anleihen getroffen haben. Während ihrer Reise haben sie ein kurzes Video zusammengestellt. Darin diskutieren sie den US-amerikanischen Anleihenmarkt, die Interventionen der Zentralbank und den mangel…

Beitrag lesen