Schlagwort-Archive:

Bank of England

Ist es an der Zeit, dass die Bank of England ein Ziel für das nominale BIP vorgibt?

Im Dezember 2012 hielt der damalige Gouverneur der Bank of Canada, Mark Carney, eine Rede mit dem Titel „Guidance“ vor der CFA Society in Toronto. Knapp zwei Wochen zuvor gab der britische Finanzminister George Osborne bekannt, dass Carney der 120. Gouverneur der Bank of England (BoE) werden wird. Da es sich bei der Rede um Carneys ersten öffentlichen Auftritt seit der Bekanntgabe handelte, war…

Beitrag lesen

Ist es an der Zeit, dass die Bank of England Unternehmensanleihen zurück an den Markt verkauft?

Am 4. August im letzten Jahr kündigte die Bank of England als Reaktion auf das Ergebnis des Brexit-Referendums eine Reihe von Lockerungsmaßnahmen an. Es bestanden große Sorgen um eine mögliche Verlangsamung und um einen Zusammenbruch der Wirtschaft und des Vertrauens der Unternehmen, weshalb die Bank verschiedene Maßnahmen einführte: Zinssenkungen, Erhöhung der Liquiditätslinien für Banken und …

Beitrag lesen

VPI mit H?

In Großbritannien wird im nächsten Monat der CPIH zur offiziellen Maßeinheit für die Verbraucherpreise. Das H steht für Housing, also die Wohnungskosten. Gegenwärtig besteht der einzige Unterschied zwischen dem CPI (VPI) und dem CPIH darin, dass Letzterer Eigentümerwohnungen beinhaltet („Wieviel würde es kosten, wenn ich mein eigenes Haus bzw. meine Wohnung mieten würde?“ – eine ähnliche Kennza…

Beitrag lesen

Der US-Anleihenmarkt steht durch die Maßnahmen von BoE und EZB allein auf weiter Flur

Die Bank of England hat mit dem Kauf von britischen Staatsanleihen begonnen und ein Rückkaufprogramm für Unternehmensanleihen zugesichert. Gleichzeitig führt auch die EZB führt ähnliche Maßnahmen durch. In diesem Umfeld halten wir kurz inne, um uns Gedanken über die Bewertungen an den britischen Rentenmärkten zu machen.

Schauen wir uns an, was bisher im Jahr 2016 bei Staatsanleihen passiert ist…

Beitrag lesen

Pre-Exit, Brexit, was war es? Weshalb die Bank of England (BoE) mit einer Änderung der Geldpolitik noch warten sollte.

Nach dem Brexit-Referendum befinden wir uns in einem wirtschaftlichen Fegefeuer. Die Befürworter des Ausstiegs sehen freudig einer demokratisch herbeigeführten Wiederbelebung der Wirtschaft entgegen, während die Gegenseite, die für den Verbleib stimmte, befürchtet, dass die „Klein-England-Mentalität“ zu Not und Isolation führen könnte. Die meisten Menschen haben eine Meinung. Und die wirtschaft…

Beitrag lesen

Sind quantitative Lockerungsmaßnahmen wirklich fraglos von Vorteil für Risiko-Assets? Ich denke nicht.

Während der letzten Jahre haben wir zwar schon oft über quantitative Lockerungsmaßnahmen (QE) geschrieben, doch ist noch lange nicht alles gesagt. Das große QE-Experiment ist noch nicht abgeschlossen. Nach dem Brexit-Votum Großbritanniens intensivieren sich die Spekulationen um die Frage, ob die Bank of England (BoE) eine mögliche neue Phase der quantitativen Lockerungen (QE) einläutet, um die …

Beitrag lesen

Sollte die Bank of England wieder anfangen, Sterling-Unternehmensanleihen zu kaufen?

Der Markt rechnet damit, dass der geldpolitische Ausschuss der Bank of England bei seiner Sitzung nächste Woche die Zinssätze senken wird. Nachdem selbst der für seine aggressive Haltung bekannte Martin Weale (der bisher an 71 Sitzungen beteiligt war und 12 mal dafür stimmte, die Zinssätze anzuheben sowie 59 mal dafür, sie unverändert beizubehalten) nunmehr erklärt, dass er eine Senkung unterst…

Beitrag lesen

Die Bank of England könnte in Kürze ein rekordverdächtiges Konjunkturprogramm auflegen

Trotz der am 4. Juli während des letzten Treffens ausgebliebenen Zinssenkung deutet das Protokoll der geldpolitischen Ausschusssitzung (MPC) an, dass „die meisten Mitglieder für August eine Lockerung erwarten“. Selbst der seit Langem als Falke bekannte Martin Weale hat in das moderate Lager gewechselt. In der Folge haben die Märkte die erstaunliche Wahrscheinlichkeit einer Zinssenkung von 98,3%…

Beitrag lesen

Drei Gründe, warum nicht mit einer baldigen Erhöhung der britischen Zinsen zu rechnen ist

Nachdem die Fed kürzlich einstimmig Zinserhöhungen beschlossen hat, habe ich mich gefragt, ob die Bank of England (BoE) in Kürze nachziehen wird. Der Markt rechnet offenbar nicht damit und preist die erste britische Leitzinserhöhung für das 1. Quartal 2017 ein, während bei den US-Zinsen mit zwei weiteren Erhöhungen im Jahr 2016 gerechnet wird. Auf den ersten Blick erscheint diese krasse zeitlic…

Beitrag lesen
BoE: September-Lockerung

Entgegen landläufiger Annahmen wird die Bank von England in ihrem nächsten Schritt die Geldpolitik lockern

Am 7. September werden 38 Mrd. GBP an britischen Staatsanleihen (4,75 Prozent; 2015) fällig. Die Bank von England hält durch Anleihenkäufe im Rahmen ihres 375 Mrd. GBP schweren quantitativen Lockerungsprogramms etwas weniger als die Hälfte dieser Emission. Mittlerweile hat die Notenbank angekündigt, dass sie ihr quantitatives Lockerungsprogramm bei einem Volumen von 375 Mrd. GBP aufrechterhalte…

Beitrag lesen