Schlagwort-Archive:

Schwellenmärkten

Mexiko: Eine Zusammenfassung der wichtigsten Themen. Wahlen, Inflation, die mexikanische Zentralbank, NAFTA und Benzin

Gerade bin ich von einer faszinierenden Recherchereise nach Mexiko-Stadt zurückgekommen, wo ich politische Entscheidungsträger, Banker, Politiker, Analysten, Pensionsfonds und Aufsichtsbehörden traf.  Wie viele andere Schwellenländer auch litt die mexikanische Wirtschaft in den letzten Jahren unter niedrigeren Rohstoffpreisen und einer schwachen weltweiten Warennachfrage. Mexiko sah sich mit de…

Beitrag lesen

M&G Aussichten: Quasi-Staatsanleihen in Schwellenmärkten, von Charles De Quinsonas

Die Schwellenmärkte haben ein recht ereignisreiches Jahr hinter sich. Die fallenden Preise für Öl und Rohstoffe, die Aussichten auf höhere Zinsen in den USA, der Korruptionsskandal in Brasilien und natürlich die konjunkturelle Abkühlung in China haben alle zu der wachsenden Unsicherheit für die Anlageklasse beigetragen. Natürlich hat diese Unsicherheit die Performance beeinflusst und die Erträg…

Beitrag lesen
Brasiliens Schuldendynamik verschärft sich durch die Rezession und die sich verschlechternde Haushaltsposition

Brasilien: Gefangen in einer destruktiven Falle aus Politik und Ökonomie

Teil unserer Serie „Das Schulden-ABC Lateinamerikas”

Brasilien befindet sich im Augenblick in einer destruktiven Falle aus Politik und Ökonomie.

Mit Blick auf die Politik ist festzustellen, dass es angesichts der vielen Unsicherheiten schwierig ist, beim Anleihenmanagement eine überzeugende Position zu finden, die sich dann auch in den Fondspositionen spiegelt.

Das mögliche Amtsenthebungsverfah…

Beitrag lesen

Covenant-Fallstudie: Nach dem guten kommt nun das schlechte Beispiel

Vor kurzem haben wir uns mit einem Anleihen-Covenant beschäftigt, der Anleiheninvestoren zugute gekommen ist. Doch nach diesem positiven Erlebnis wurden wir in dieser Woche Zeuge eines Negativ-Beispiels. In diesem Fall könnte sich ein Anleihen-Covenant für Anleiheninhaber nämlich als ungünstig erweisen. Beide Beispiele machen aber deutlich, wie entscheidend es ist, die Anleihendokumentation vor…

Beitrag lesen

Zwischen unternehmensspezifischen und volkswirtschaftlichen Einflussfaktoren an den Schwellenländermärkten unterscheiden

Obwohl das kräftige Wachstum, das die Anlageklasse Schwellenländer-Unternehmensanleihen in den letzten 10 Jahren vorgelegt hat, durchaus auch viel Anlass zur Sorge gibt, hat es unter anderem jedoch auch den Vorteil, dass dadurch eine breitere Diversifikation auf Emittentenebene möglich geworden ist. Denn diese Anlageklasse, deren Volumen das des US-Marktes für Hochzinsanleihen mittlerweile mit …

Beitrag lesen

Fünf Gründe für die Attraktivität von Schwellenmarktanleihen

Die übereinstimmende Einschätzung der Aussichten für Anleihen aus Schwellenländern (EM) ist pessimistisch. Viele Beobachter weisen auf die Risiken durch eine Zinserhöhung der Fed, fallende Rohstoffpreise, einen möglichen Grexit und eine schwächelnde Konjunktur in China hin, wenn sie auf die Gründe für die rückläufigen Allokationen in dieser Anlageklasse zu sprechen kommen. Dessen ungeachtet gib…

Beitrag lesen