Schlagwort-Archive:

Wirtschaftswachstum

Ist ein Wendepunkt für Anleihen erreicht?

Meiner Ansicht nach steht die US-Wirtschaft eher davor zu überhitzen, als in eine Rezession abzurutschen. Die Stärke der US-Wirtschaft lässt sich in mehrfacher Hinsicht am Arbeitsmarkt ablesen. Der Job Cut Report (Bericht über den Arbeitsplatzabbau) von Challenger, Gray & Christmas stellt diese Stärke in einen Kontext. Im letzten Jahr (2017) kam es nominal zu einer außerordentlich geringen Zahl…

Beitrag lesen

Die Jagd nach Rendite in den Schwellenländern besiegelt das Schicksal von Covenants

Würden Sie eine siebenjährige ungesicherte Anleihe mit einer Rendite von 6% von einer brasilianischen Fluggesellschaft mit B1/B+ Rating (erste Ausgabe des Emittenten) kaufen, deren vertragliche Schutzklauseln für die Investoren deutlich schlechter als der Standard sind? Viele Marktteilnehmer machten letzte Woche genau das. Vor einem Jahr wäre dazu kaum jemand bereit gewesen.

Dieses Jahr waren v…

Beitrag lesen

Unsere Beurteilung des Green Budget des IFS

Das Green Budget des IFS (Institute for Fiscal Studies) schaffte es letzte Woche mit seiner Vorausberechnung in die Schlagzeilen, dass die Steuerlast in Großbritannien für die Amtszeit des aktuellen Parlaments auf den höchsten Stand seit 30 Jahren ansteigen wird. Nach Berechnungen des IFS wird der Anteil des Nettonationaleinkommens, der über Steuern eingenommen wird, bis zum Jahr 2020 auf 37% a…

Beitrag lesen

Treffen von IWF und Weltbank in 2016: China, Japan, Großbritannien und Europa

Im letzten Jahr hatten wir einen Blog zu unseren Erkenntnissen von den Treffen des IWF und der Weltbank geschrieben, und so wollen wir es auch in diesem Jahr halten. Claudia Calich und ich haben uns bei den Events in Washington die Aufgaben geteilt und an so vielen Diskussionen teilgenommen wie möglich. Wir werden diese Arbeitsteilung hier nun beibehalten. Claudia wird sich mit der Schwellenmar…

Beitrag lesen

Armageddon war gestern: Gründe für einen langfristigen Optimismus

Es ist entmutigend, sich die Nachrichten über die Weltwirtschaft anzuschauen. Fragen Sie einen Ökonomen, was ihm oder ihr bei dem Wort „Europa“ in den Sinn kommt, dann beinhaltet die Antwort wahrscheinlich Überlegungen zu Negativzinsen, Deflation und Verschuldungssorgen. Viel besser wird es auch nicht, wenn man den Wirtschaftsausblick für die USA („die anstehenden Wahlen sind Anlass zur Besorgn…

Beitrag lesen

Ein Blick auf die Schweizer Wirtschaft ein Jahr nach Aufhebung der Euro-Bindung

Vor einem Jahr hob die Schweizerische Nationalbank (SNB) überraschend die Wechselkursbindung des Schweizer Franken an den Euro auf, was heftige Bewegungen an den Devisenmärkten auslöste. Anlässlich des Jahrestags dieser Aufhebung könnte es interessant sein, sich einmal anzuschauen, wie sich die Schweizer Wirtschaft in den letzten zwölf Monaten entwickelt hat.

Schweizer Wirtschaft 2015 ist robus…

Beitrag lesen

Der Euro, Vertrauen und Verbrauch – die treibenden Kräfte des europäischen BIP

Es war nicht gerade einfach, sich in den letzten Monaten einen Weg durch das Labyrinth der Griechenlandkrise zu finden. Wenn man allerdings erst einmal innehält und in Ruhe den ökonomischen Hintergrund betrachtet, so ist die Situation nicht so schlecht, wie es uns einige Schlagzeilen glauben lassen wollen. Der starke wirtschaftliche Gegenwind hat sich in Rückenwind verwandelt und wird mit zieml…

Beitrag lesen
Je höher der Einkommensanteil der Reichen, desto niedriger die Gesamtsparquote

Das Patentrezept für Wirtschaftswachstum: Konsumanreize für Reiche

1714 veröffentlichte ein Engländer namens Bernard Mandeville ein Gedicht mit dem Titel: „Die Bienenfabel: oder private Lasterhaftigkeit, öffentlicher Nutzen“. Die Satire handelte von einem Stock wohlhabender, im Luxus schwelgender Bienen. Eines Tages murrten einige von ihnen über das Lasterhafte ihres Lebensstils, worauf hin sich die Bienen von Gier und Extravaganz verabschiedeten. Als die Bien…

Beitrag lesen

Konservative QE-Politik und Nullzinsmarke

Es ist zwar schon eine ganze Weile her, dass wir uns hier mit der quantitativen Lockerungspolitik beschäftigt haben, aber in der Vergangenheit haben wir uns bereits eingehend mit diesem Thema auseinandergesetzt (siehe beispielsweise auch „Unter 0 Prozent?“„QE-Maßnahmen – ziemlich ungewöhnlich“ und „Quantitative Lockerung – ein Eiertanz“). Allerdings scheint die QE-Politik – zumindest für den…

Beitrag lesen

Bei der US-Inflation stecken gleich zwei Teufel im Detail

Nachdem die US-Inflation im Mai 2014 noch einen Höchststand erreicht hatte, ist sie seit einigen Monaten überraschend niedrig. Den jüngsten Zahlen zufolge, die im September veröffentlicht wurden, liegt die Kern-Inflation der Verbraucherpreise (d.h. exklusive Lebensmittel und Energie) derzeit bei lediglich 1,7 Prozent, wobei diese Schwäche größtenteils auf sinkende Konsumgüterpreise zurückzuführ…

Beitrag lesen