Schlagwort-Archive:

Zentralbanken

Treffen von IWF und Weltbank in 2016: China, Japan, Großbritannien und Europa

Im letzten Jahr hatten wir einen Blog zu unseren Erkenntnissen von den Treffen des IWF und der Weltbank geschrieben, und so wollen wir es auch in diesem Jahr halten. Claudia Calich und ich haben uns bei den Events in Washington die Aufgaben geteilt und an so vielen Diskussionen teilgenommen wie möglich. Wir werden diese Arbeitsteilung hier nun beibehalten. Claudia wird sich mit der Schwellenmar…

Beitrag lesen

Reaktion des Anleihenmarktes auf das Brexit-Votum

Großbritannien hat für den Austritt aus der EU gestimmt. Heute früh beobachten wir einige erhebliche Verschiebungen bei Anleihen, da die Finanzmärkte deutlich von einer Abstimmung zugunsten eines Verbleibs in der EU ausgegangen waren, was die letzten Umfragen auch bestätigt hatten. Insbesondere die Buchmacher schätzten ein solches Ergebnis als hoch wahrscheinlich ein. Die größten Marktbewegunge…

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter Zinsen

Negativzinsumfeld – ein Wiki der unbeabsichtigten Folgen

Negativzinsen sind kein neues Phänomen. So senkte die Schweiz bereits in den 1970er-Jahren die Verzinsung für ausländische Geldgeber auf unter Null, um den Kapitalzufluss in die Schweizer Währung zu bremsen. Das heutige Negativzinsumfeld ist jedoch deutlich umfassender. Die Schweiz, Dänemark, Schweden, Japan und die Eurozone betreiben alle eine Politik der Negativzinsen. Über den beabsichtigten…

Beitrag lesen

Lässt sich das Overton-Fenster auf die Geldpolitik anwenden? Und vier weitere Themen.

Nachstehend einige Themen, mit denen ich mich in den letzten Tagen beschäftigt habe:

  1. Ich bin gerade von einem einwöchigen Frankreich-Urlaub zurückgekehrt. Meine einzige Nachrichtenquelle in dieser Zeit war die internationale Ausgabe der „New York Times“, die es im Hotel gab. Man erfuhr praktisch nichts über die Gerüchteküche der englischen Fußballliga, dafür aber umso mehr über die US-Politik …

Beitrag lesen
knowing your nordics

Eine kleine Skandinavien-Kunde: Ein Überblick über die Geldpolitik der Notenbanken und das negative Zinsumfeld

Im März sahen wir eine Flut an Nachrichten zu den G7-Notenbanken, die vor allem viel Unruhe, insgesamt aber wenig Handlung bewirkte. Die Bank of Japan nahm (nachdem sie Ende Januar überraschend eine negative Zinspolitik eingeführt hatte) keine Änderungen vor, der US-Offenmarktausschuss (FOMC) entschied sich für einen so genannten „Dovish Hold“ (mit unveränderten Zinsen, aber einer Absenkung der…

Beitrag lesen

Wie lange dauert es, bis Chinas Währungsreserven die untere Grenze der empfohlenen Adäquanzspanne erreicht haben?

Über das optimale Niveau von Währungsreserven wurde bereits viel diskutiert. Eine übliche Methodik in diesem Kontext ist die ASA-Metrik („Assessing Reserve Adequacy“) des IWF. Sie definiert die Reservespanne im Wesentlichen auf Grundlage des Handels, des weit gefassten Geldmengenaggregats und der Auslandsverbindlichkeiten eines Landes. Die Gewichtung der einzelnen Faktoren hängt dabei von der W…

Beitrag lesen

Die EZB mag die Zinsen senken, doch sollte die Schweiz nicht nachziehen

Die Erwartungen sind hoch, dass EZB-Präsident Mario Draghi nach der nächsten geldpolitischen Sitzung am Donnerstag dieser Woche weitere Stimulationsmaßnahmen bekannt geben wird. Sollte die EZB entweder ihre geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen ausweiten und/oder ihren negativen Einlagezins weiter senken, so muss sich die Schweizer Nationalbank (SNB) Gedanken machen. Ich bin wahrscheinlich nicht …

Beitrag lesen

Was ist der Zusammenhang zwischen dem jüngsten Rückgang der Ölpreise und der Inflation in den nächsten drei Jahrzehnten? Plus Roboter, Wohltätigkeit, Morrissey.

Zunächst einmal herzlichen Dank an Business Insider.Ab und an kommen wir morgens ins Büro und stellen fest, dass wir über Nacht mehrere Hundert neue Follower auf Twitter haben. Diese Woche haben wir dies BI zu verdanken, auf deren Liste mit Tweeters aus der Finanzwelt liegen wir auf Platz 2.Es ist eine fantastische Liste und es lohnt sich mehr oder weniger, allen Namen zu folgen. Ich kann in di…

Beitrag lesen

Wir sind angekommen – kein Grund zur Angst

Der geldpolitische Ausschuss (MPC) der Bank of England (BoE) wird diesen Donnerstag zusammenkommen, und die meisten Ökonomen gehen davon aus, dass der Basiszinssatz der BoE unverändert bleibt und das begleitende Sitzungsprotokoll einen gemäßigten Ton anschlagen wird. Die Kommentare werden zudem angesichts der weiterhin fallenden Rohstoffpreise und der nachlassenden weltweiten Nachfrage höchstwa…

Beitrag lesen

US-Staatsanleihen mit langen Laufzeiten sind um 250 BP überbewertet. Eine Diskussion.

Anfang 2014 ging man am Markt für US-Staatsanleihen auf Sicht von 10 Jahren noch von einer Rendite 10-jähriger Papiere von 4,13 Prozent aus. Diese aus dem Verlauf der Zinskurve abgeleitete 10-jährige Renditeprognose für Anleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren ist ein aussagekräftiger Indikator für das Niveau, auf dem der Anleihenmarkt die Renditen sieht, sofern man „über den aktuellen Zyklus …

Beitrag lesen