Schlagwort-Archive:

Zentralbanken

Werden die Schwellenländer durch die Fed in den Abgrund gestoßen?

Um die Schwellenländer machen wir uns bereits seit zwei Jahren große Sorgen. Die Gründe dafür waren zunächst die steigenden Mittelzuflüsse, die besseren Aussichten des US-Dollar sowie das im historischen Vergleich hohe Bewertungsniveau (siehe auch Die neue große Short-Position – so sicher sind Schwellenländeranleihen gar nicht aus dem September 2011). Zuletzt wurden unsere Besorgnisse dann aber…

Beitrag lesen

Die Umfrage von M&G und YouGov zu den Inflationserwartungen: III. Quartal 2013

Trotz hoher Arbeitslosenquoten, Überschusskapazitäten sowie optimistischer Inflationsprognosen der bedeutenden Notenbanken muss man im Hinblick auf mögliche Inflationsüberraschungen stets wachsam bleiben. Nehmen wir beispielsweise einfach die aktuell ultra-lockere Geldmarktpolitik, die niedrigen Zinsen sowie das wieder anziehende Wirtschaftswachstum, und schon wird deutlich, dass die Gefahr ein…

Beitrag lesen

Die M&G YouGov Umfrage zu Inflationserwartungen

Heute haben wir die Ergebnisse der aktuellen M&G YouGov Umfrage zu Inflationserwartungen veröffentlicht. Diese Studie zielt darauf ab, die Erwartungen der Verbraucher hinsichtlich der kurz- und mittelfristigen Entwicklung der Inflation zu ermitteln. Noch nie war der Zeitpunkt, die Konsumenten nach ihrer Einschätzung zu fragen, so günstig wie im Moment, denn die Zinsen sind zurzeit so niedrig wi…

Beitrag lesen

Ich erwarte einen „CypRIOT“: Drei schwerwiegende Folgen für die Bankensysteme Europas und Großbritanniens

Zu Beginn dieser Woche bloggte Stefan bereits über die wirklich bahnbrechende Rettungsaktion für Zypern sowie über einige interessante Fragen, die diese Vorgehensweise gleichzeitig aufgeworfen hat. Natürlich hat das Parlament dem Rettungspaket in jener Form, wie sie noch am Wochenende diskutiert worden war, letztlich nicht zugestimmt. Die Gründe dafür? Man hielt die steuerlichen Belastungen für…

Beitrag lesen

Sollten die Regierungen in der Eurozone ihre Goldreserven zur Reduzierung der Kreditkosten einsetzen?

Vergangene Woche hatten wir Marcus Grubb vom World Gold Council bei uns zu Gast. Er hat die Idee vorgetragen, dass Eurozonen-Länder mit einer hohen Schuldenlast und untragbar hohen Anleiherenditen den Wert ihrer ansonsten ertragslosen Goldreserven anzapfen sollten, indem sie diese als Sicherheit einsetzen. Somit wären sie in der Lage, wenigstens einen Teil ihres Finanzierungsbedarfs zu günstige…

Beitrag lesen

Ein weiteres Jahr liegt hinter uns: Die Erträge der Anleihenmärkte im Jahr 2012

Für die Weltwirtschaft war dies erneut ein sehr ereignisreiches Jahr. In Europa gab es Längerfristige Refinanzierungs-Programme und einen Schuldenschnitt in Griechenland, während gleichzeitig die Kreditwürdigkeit von Staaten herabgestuft wurde und die Arbeitslosenquoten auf neue Rekordhochs kletterten. Die europäischen Peripheriestaaten bemühten sich zwar, Sparmaßnahmen umzusetzen – jedoch mit …

Beitrag lesen

Jims Ausblick für 2013: Wertschwankungen in der Eurozone, lediglich mäßig bewertete Schwellenländeranleihen und ein Zusammenbruch des Pfund Sterling. Na dann frohe Weihnachten!

Es fühlt sich vielleicht nicht so an, aber 2012 war für Anleger ein ziemlich gutes Jahr. Vor allem Anleiheninvestoren haben 12 sehr ordentliche Monate hinter sich, denn die Rallye an den Staatsanleihenmärkten hat angehalten, und Papiere mit Investmentstatus werden wohl auch weiterhin ebenso Rekorderträge abwerfen wie Hochzinsanleihen. Gleichzeitig werden vermutlich auch die bedeutenden Aktienmä…

Beitrag lesen

Panoramic: Kurswechsel bei den Notenbanken: Inflationsziele einhalten oder Inflation bewusst ansteigen lassen?

Angesichts des Erfolgs, mit dem die Notenbanken ihre Inflationsziele im letzten Jahrzehnt eingehalten haben, wird die jüngste Ausweitung ihrer Befugnisse von den Märkten weitgehend positiv aufgenommen. Gleiches gilt auch für die Ausdehnung des Aufgabenbereichs der Notenbanken, der mittlerweile auch die Förderung des Wirtschaftswachstums umfasst. Doch verlassen wir uns nicht vielleicht zu sehr a…

Beitrag lesen

Wer hält heutzutage Staatsanleihen?

Der IWF hat kürzlich ein Arbeitspapier mit dem Titel „Government Bonds and Their Investors: What are the Facts and Do They Matter?“ (Staatsanleihen und deren Anleger: Wie sehen die Fakten aus und spielen diese eine Rolle?) vorgelegt, das sich mit der Frage beschäftigt, ob sich eine Veränderung der Anlegerbasis in den letzten Jahren auf die Renditen ausgewirkt hat. Zu den maßgeblichen Entwicklun…

Beitrag lesen