AKTUELLSTER BLOG

Spanien: Wieder im Spiel? Tour einer Insiderin

Spanische Staatsanleihen haben sich in diesem Jahr bisher besser entwickelt als ihre europäischen Konkurrenten. Wie hat sich das Land, das vor wenigen Jahren noch kurz vor einer Rettung durch die Europäischen Union stand, zu seinem derzeitigen, solideren Zustand entwickelt? Sehen Sie die Erklärung von M&G Investment Director Ana Gil.

Das Video ist auf Englisch.

 

Video

Autoreninterview – Adam Tooze: Neuschreibung der globalen Finanzkrise

Zehn Jahre nach Ausbruch der globalen Finanzkrise ist es an der Zeit, eine Pause einzulegen und über ein Ereignis nachzudenken, dessen Folgen immer noch erhebliche Auswirkungen auf die Finanzmärkte und das tägliche Leben der Menschen haben. In seinem Buch “Crashed: How a decade of financial crisis changed the world” stellt der britische Ökonom und Professor der Columbia University Adam Tooze di…

Video

Inflation in den USA und Großbritannien: Goldlöckchen und der Bär?

Nach einem Jahrzehnt, das von außergewöhnlichen geldpolitischen Stimulusmaßnahmen geprägt war, die die Zinsen und die Verbraucherpreise in Schach hielten, gibt der Hund, der nicht bellte, letztlich ein Lebenszeichen von sich: die Inflation. Wie die Grafik belegt, sind sowohl die US-amerikanische als auch die britische Lohninflation in einem zunehmend angespannten Arbeitsmarkt in die Höhe gescho…

Beitrag lesen

Brief aus Washington D.C. Tagung des IWF zur Staatsverschuldung

Der IWF hielt kürzlich eine zweitägige öffentliche Konferenz zur Staatsverschuldung in Washington D.C., dem Sitz der Organisation, ab. Wie wird die Staatsverschuldung gemessen? Wie haben Regierungen sie in der Vergangenheit reduziert, beispielsweise in den Zeiten nach den beiden Weltkriegen? Wie kann Japan Schuldenstände von über 200% des BIP tragen, während andere Staaten mit nahezu keiner öff…

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: Keine Berücksichtigung von Trump

Die meisten globalen Anleihenklassen haben über die letzten fünf Handelstage zugelegt – trotz der Eskalation des aktuellen Handelskriegs zwischen den USA und China und der Einführung von neuen Zöllen zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt. Ein eingeschränkter Handel dürfte der US-Wirtschaft jedoch eher schaden als nutzen, da die Abgaben üblicherweise Inflation und somit höhere Z…

Beitrag lesen

Wahl in Brasilien: Was steht auf dem Spiel?

Globale Anleger richten ihre Aufmerksamkeit besonders auf die bevorstehende Parlamentswahl in Brasilien. Das liegt nicht nur daran, dass Brasilien noch vor Italien und Kanada die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt ist, sondern auch daran, dass in diesen für die Schwellenländer turbulenten Zeiten ein unerwarteter oder marktunfreundlicher Wahlausgang eine erhöhte Volatilität für die gesamte Anla…

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: 2008-2018: Kein Blick zurück im Zorn

Direkt nach dem Zusammenbruch von Lehman Brothers, der sich diese Woche zum zehnten Mal jährt, hätten nur wenige Menschen vermutet, dass Anleiheninvestoren ein goldenes Jahrzehnt bevorsteht. Aber so ist es tatsächlich gekommen: Ganze 92 der 100 festverzinslichen Anlageklassen, die von Panoramic Weekly beobachtet werden, erzielten positive Renditen, 17 davon erreichten sogar dreistellige Erträge…

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: Schwellenländer: Wie viele einmalige Ereignisse bedarf es für eine Krise?

Die globalen Anleihenmärkte sind über die letzten fünf Handelstage zurückgegangen, da sich anfängliche idiosynkratische Probleme in bestimmten Schwellenländern auf das gesamte Anleihenuniversum ausgebreitet haben: Nur 14 der 100 Anleihensegmente, die im Wöchentlichen Panorama verfolgt werden, erzielten positive Gesamtrenditen. Der Rest geriet ins Schleudern und wurde hauptsächlich durch das Ris…

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: Ruhig bleiben und „schrittweise“ anheben

Nach einem turbulenten Monatsstart erwies sich die zweite Hälfte des Augusts als eine viel ruhigere Phase für die Finanzmärkte. Obwohl die geopolitischen Spannungen nicht verschwunden sind, erfährt die Anlegerstimmung derzeit Unterstützung durch den günstigen Wirtschaftsausblick in den USA verbunden mit der Aussicht auf eine anhaltende Phase mit niedrigen Zinsen. Die globalen Aktien- und Anleih…

Beitrag lesen

Türkische Banken: Dieses Mal ist es anders?

Türkische Banken mussten sich in den letzten Wochen genaueren Prüfungen unterziehen, da politische Ereignisse eine Vertrauenskrise und eine Flucht in die Lira (seit Jahresanfang liegt das Minus gegenüber dem US-Dollar bei 38% und seit dem letzten Berichtsdatum der Banken Ende Juni bei 26%), eine beachtliche Ausweitung der Renditen auf türkische Staatsanleihen und eine noch stärkere Ausweitung d…

Beitrag lesen