AKTUELLSTER BLOG

Panoramic Weekly: Brexit, vielleicht ja, vielleicht auch nicht

Nach mehr als zwei Jahren bitterer Diskussionen, einer Führungsschlacht, Tausenden von Stunden und Millionen Pfund für ein Scheidungsabkommen zwischen Großbritannien und der EU blinzelte das Pfund Sterling kaum, als schließlich ein Entwurf für ein Abkommen verabschiedet wurde. Die Anleger hielten sich in einem unsicheren Umfeld zurück, reagierten dann aber prompt, als sich weitere Unsicherheite…

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: Schwellenländer gewinnen Midterm-Wahlen in den USA

Schwellenmarktanleihen und -währungen gehörten zu den Hauptnutznießern der Halbzeitwahlen in den USA am Dienstag, die zu einem gespaltenen Kongress führten, bei dem die Demokraten das Repräsentantenhaus und die Republikaner den Senat kontrollieren. Das Ergebnis könnte Präsident Trump davon abhalten, weitere steuerliche Anreize zu setzen, die in der Regel die Wirtschaft antreiben und so die Rend…

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: Oktober-Pest

Im Oktober litten sowohl Aktien als auch Anleihen unter der Sorge um die Auswirkungen steigender Zinsen und Handelskriege auf das Wirtschaftswachstum und die Rentabilität der Unternehmen. Der vergangene Monat brachte Anzeichen für eine Verlangsamung, insbesondere in Europa und Asien: Aufgrund der Wachstumsschwäche in Italien lag das BIP-Wachstum in der Eurozone im dritten Quartal unter den Erwa…

Beitrag lesen

Sechs gruselige Charts, um Investoren in dieser Halloween-Nacht den Schlaf zu rauben

Wenn Sie auf der Suche nach etwas wirklich Beängstigendem an diesem Halloween sind, brauchen Sie nicht nach Blockbuster-Thrillern oder Monsterfiguren zu greifen – schauen Sie sich nur diese sechs gruseligen Finanzcharts an.

Diese Generation sieht anders aus


Der Vorsitzende der US-Notenbank Jerome Powell warnte kürzlich vor dem ständig steigenden Volumen von ausstehenden US-Studentenkrediten: &…

Beitrag lesen

Ist die britische Sparpolitik vorbei? Stichwort Herbstbudget

Die Budgetsitzung und die Tagung der Bank of England in dieser Woche könnten etwas Licht in eine Schlüsselfrage für Investoren und Millionen von Steuerzahlern bringen: Ist die Sparpolitik nach acht Jahren der fiskalpolitischen Straffung vorbei, und wird sich die wirtschaftliche Belastung von der Geld- zur Fiskalpolitik verlagern? Ich würde nicht den Atem anhalten – was Investoren in britischen …

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: Zunehmende Unsicherheiten rufen “Loan-Vigilantes“ auf den Plan

Unternehmens-, Schwellen-, Währungs- und Rohstoffmärkte – fast alle außer den traditionell als sichere Häfen geltenden Märkte – hatten eine frühe Halloween-Woche, in der die Sorgen über die herausfordernden US-Unternehmensgewinne sowie die düsteren europäischen EMIs und chinesischen Wachstumsdaten immer größer wurden. Bis zu 75% der 100 festverzinslichen Anlageklassen, die von Panoramic Weekly …

Beitrag lesen

Die MAS und ihre eigentümliche Straffungspolitik

In ihrer jüngsten halbjährlichen Stellungnahme erklärte die Monetary Authority of Singapore (MAS), dass sie die Geldpolitik leicht straffen würde, indem sie die festgelegte Bandbreite für die Wertsteigerungsrate des nominalen effektiven Wechselkurses des Singapur-Dollars (S$ NEER) erhöhen würde. Dies ist die zweite Erhöhung in diesem Jahr, nachdem bereits im April eine solche stattgefunden hat….

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: Märkte werden verrückt, nicht die Fed

Die globalen Finanzmärkte schienen in den letzten fünf Handelstagen wieder zur Vernunft gekommen zu sein, da sie zur typischen, negativen Korrelation zurückgekehrt sind, die man üblicherweise zwischen Aktien und Anleihen beobachten kann: Die Anleger kauften traditionell sicherere Staatspapiere, da sie sich Sorgen über die Auswirkungen steigender Zinsen auf die Unternehmensgewinne machten, was d…

Beitrag lesen

Vorsicht vor der ausufernden Schuldenlast

Ein Jahrzehnt niedriger Zinsen hat Unternehmen, Regierungen und Haushalten eine ausgezeichnete Gelegenheit gegeben, fröhlich Schulden anzuhäufen – bis heute. Da die Zinssätze steigen und dies in den meisten großen Volkswirtschaften in den nächsten drei Jahren voraussichtlich auch weiterhin der Fall sein wird, könnten höhere Zinskosten bald eine deutliche Erinnerung daran sein, dass nichts umson…

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter Zinsen