Archiv der Kategorie:

EZB

Was wäre, wenn die EZB wieder mit dem Ankauf von Unternehmensanleihen beginnt?

In seiner ausgesprochen gemäßigten Sintra-Rede vor zwei Wochen ließ Mario Draghi die Tür für eine weitere Lockerung der Geldpolitik in der Eurozone weit offen. Es scheinen alle Optionen auf dem Tisch zu liegen, um die europäische Inflation zu stützen, einschließlich einer neuen Runde der quantitativen Lockerung. Draghis Bemerkung über das Programm zum Ankauf von Wertpapieren der EZB, das nach w…

Beitrag lesen

Würde die Demutualisierung der deutschen Sparkassen das Konsumwachstum ankurbeln und der Eurozone einen Schub verleihen?

Im Zuge von Draghis Sintra-Rede, in der seine „Whatever it takes”-Erklärung aus dem Jahr 2012 nachhallte, erreichte die Rendite von 10-jährigen Bundesanleihen diese Woche mit -0,33% ein neues Rekordtief. Warum so zurückhaltend? Die Produktionsdaten aus der Eurozone waren in letzter Zeit allgemein schlecht, und die Inflationserwartungen kollabieren. Die Kerninflationsrate liegt aktuell bei nur n…

Beitrag lesen

Ist es an der Zeit, Bundesanleihen zu verkaufen?

Deutsche Staatsanleihen sind in der letzten Zeit immer stärker geworden, ganz wie die deutsche Mannschaft bei der Weltmeisterschaft – schön wär‘s! Aber ist die jüngste Rally bei Bundesanleihen nachhaltig? Ich denke nicht.

Fangen wir mit dem Hausse-Szenario an. In einem kürzlichen Blog-Artikel erklärte ich, wie deutsche Staatsanleihen aufgrund der negativen Korrelation zwischen den Renditen auf …

Beitrag lesen

Die EZB hat es nicht leicht

Im Jahr 2017 gestaltete sich der Ausblick für die Eurozone rosig. Nach Jahren der ultralockeren Geldpolitik war ein synchronisierter globaler Aufschwung im Gang. Die Wirtschaft der Eurozone weitete sich schnell aus und sorgte immer wieder für positive Überraschungen, die Arbeitslosigkeit sank kontinuierlich, das Bankensystem hatte sich teilweise rekapitalisiert und die Finanzierungskosten blieb…

Beitrag lesen

Hat sich die EZB ihre Finger an Steinhoff-Anleihen verbrannt?

Kreditrisiko ist real. Diese Binsenweisheit kann leicht in Vergessenheit geraten, wenn sich die Kreditmärkte sowohl im Investment Grade als auch im Hochzinssegment beständig positiv entwickeln. Sogar einer der führenden Anleger in Anleihen in Europa – die Europäische Zentralbank (EZB) – wurde unlängst daran erinnert, dass das Risiko eines dauerhaften Kapitalverlusts in Verbindung mit Käufen von…

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter QE, EZB

Anlässlich Halloween sind hier einige der schaurigsten Grafiken der Finanzbranche

Im Laufe dieses Jahres zeigten sich die Investitionsmärkte bemerkenswert robust. Das geopolitische Umfeld brachte zwar ein paar beängstigende Tage hervor, an denen es zu Ausverkäufen an den Märkten kam, aber insgesamt blieb das Volatilitätsniveau gedämpft und die meisten Anlageklassen generierten solide Gesamtrenditen. Allerdings wird ein Anhänger von Horrorfilmen an dieser Stelle sagen, dass d…

Beitrag lesen

Zentralbanken in Europa: Am Donnerstag findet nicht nur die Sitzung der EZB statt

Der Markt rüstet sich für die mit Spannung erwartete Sitzung der Europäischen Zentralbank am Donnerstag, am gleichen Morgen finden aber erst noch Sitzungen von zwei anderen europäischen Zentralbanken statt: Schweden und Norwegen.

Vor einigen Wochen reiste ich anlässlich der Konferenzen der Weltbank und des IWF nach Washington und hatte dort die großartige Gelegenheit, politischen Entscheidungst…

Beitrag lesen

Welche Anleihen profitierten am meisten von dem Ankaufprogramm für Unternehmensanleihen der EZB?

Die Spreads auf europäische Unternehmensanleihen mit Investment Grade (IG) sind derzeit mehr als 40 Basispunkten enger als Anfang März 2016, bevor die Europäische Zentralbank (EZB) die Ausweitung des quantitativen Lockerungsprogramms in den Sektor für Euro-IG-Unternehmensanleihen bekannt gab. Der technische Rückenwind durch die monatlichen Anleihenkäufe in Höhe von etwa 7,5 Mrd. Euro seit Juni …

Beitrag lesen
Veröffentlicht unter QE, EZB