Archiv der Kategorie:

hohe Ausbeute

Bond Vigilantes Weekly: 2016 noch mal von vorne?

Die globalen Rentenmärkte erholten sich, nachdem die US-Notenbank (Fed) am Mittwoch signalisierte, was die Finanzmärkte seit Monaten eingepreist hatten: Die Zentralbank wird sich angesichts der globalen Konjunkturabschwächung, der niedrigeren Ölpreise und der allgemein gedämpften Inlandsinflation in diesem Jahr höchstwahrscheinlich von ihren Zinserhöhungsplänen zurückziehen. Die Fed wies auch d…

Beitrag lesen

Hochzinsanleihen im Jahr 2019: Variabel oder festverzinslich?

Wie wir alle wissen, war 2018 für die meisten Anlageklassen ein hartes Jahr, nicht zuletzt für Hochzinsanleihen. Im Vergleich zur jüngsten Ruhephase mit harmlosen Schwankungen unter dem Mantel der Freigiebigkeit der Zentralbanken war der Ausverkauf im vierten Quartal besonders schnell und brutal. Rein in Lokalwährung gerechnet verloren globale Hochzinsanleihen 2018 einige Prozentpunkte, während…

Beitrag lesen

Der Vormarsch von Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern

 

Nur wenige Anleger hätten vor fünfzehn Jahren auf Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern („EM“) gesetzt. Im Jahr 2004 war das Universum der externen EM-Unternehmensanleihen (auch bekannt als Hartwährung) mit rund 270 Mrd. USD relativ klein. Bis 2009 hatte sich die Anlageklasse auf 600 Milliarden US-Dollar mehr als verdoppelt, was auf die starke wirtschaftliche Expansion in den Entwickl…

Leer el artículo

Panoramic Weekly: Anleihen gehen baden

Der Ausverkauf von Anleihen, der letzte Woche mit der Veröffentlichung starker US-Daten begann, setzte sich in den letzten fünf Handelstagen fort. Auch wenn das Ergebnis des Jobberichts am Freitag unter den Erwartungen liegen und eine Vielzahl globaler Daten und Ereignisse eine sich verschlechternde Dynamik bestätigen würde: Der Internationale Währungsfonds (IWF) reduzierte die diesjährige Prog…

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: Gutes und Schlechtes aus Amerika

Die globalen Anleihenmärkte reagierten heftig auf die Veröffentlichung der Daten des US-Dienstleistungssektors am Mittwoch, die den besten Stand seit 21 Jahren erreichten: Die 10‐jährigen Renditen in den USA stiegen auf 3,11%, den höchsten Stand seit 2011, während der Dollar einen trüben September umkehrte, um sein Augustniveau wieder zu erreichen. Die meist weniger reaktiven 30‐jährigen Treasu…

Beitrag lesen

Panoramic Weekly: Die USA versus die Welt

Im Laufe der letzten fünf Handelstage kletterten die Preise der meisten globalen Unternehmensanleihen nach oben. Zurückzuführen ist das auf die besser als erwartet ausgefallenen US-Wirtschaftsdaten, die den Dollar antrieben und US-Aktien auf ein neues Hoch beförderten. Der Internationale Währungsfonds (IWF) bestätigte die Wachstumsaussichten für die USA und senkte jene für die Eurozone, Großbri…

Beitrag lesen

Die Auswirkungen des Technologiehypes auf die Bewertungen von US-Unternehmensanleihen

Man kann sagen, dass die Märkte in der letzten Zeit lebendiger geworden sind. Vor allem ein Sektor sticht als das Epizentrum der wieder erweckten Marktvolatilität hervor – Technologie.

Am US-Hochzinsmarkt schwächte sich der US-Technologiesektor im Vergleich zum breiteren US-Hochzinsmarkt ab. Aufgrund des höheren Verschuldungsgrads in den Bilanzen sind Hochzinsanleihen tendenziell anfälliger für…

Beitrag lesen

Kann eine ESG-Analyse zu einer Renditeverbesserung bei Hochzinsanleihen beitragen?

Laut MSCI wiesen einige der Anleihen im European High Yield Index mit der schlechtesten Wertentwicklung im Jahr 2017 allesamt schwache Werte in puncto Umwelt, Soziales und Governance (ESG) auf.  Handelt es sich dabei um einen Zufall oder deutet das auf einen Zusammenhang zwischen schlechten ESG-Kennzahlen und der Wertentwicklung von Anleihen hin?

Um die Antwort darauf zu finden, analysierten w…

Beitrag lesen

Ein Rückblick auf Hochzinsanleihen im Jahr 2017 – Ein weiteres solides Jahr

Gute Performance nach einem außergewöhnlichen Jahr 2016

2017 stellte sich als ein weiteres gutes Jahr für Anleger in Hochzinsanleihen heraus. Der globale Hochzinsindex erzielte eine Gesamtrendite von 8,0% (in USD), auch wenn das nicht ganz so aufregend ist wie die 16%, die im Jahr 2016 erreicht wurden. Die USA entwickelten sich nach wie vor besser als Europa, das Verhältnis war jedoch wesentlic…

Beitrag lesen